LOADING

Type to search

Deutsche Kinderlieder

Die Vogelhochzeit

Eines der schönsten deutschen Kinderlieder ist “Die Vogelhochzeit”. Kinder lieben die einfachen Reime und das fröhliche Fiderallalla  (in anderen Versionen auch Fidirallalla) und können die einfache und eingängige Melodie leicht Mitsingen. Die Popularität des Liedes ist zum Teil auch auf den Liedermacher Rolf Zuckowski zurückzuführen, der “Die Vogelhochzeit” als zentralen Song in seinem Album “Rolfs Vogelhochzeit” nutzte.

Vollständiger Text von “Die Vogelhochzeit” zum Mitsingen

Ein Vogel wollte Hochzeit machen
in dem grünen Walde.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Drossel war der Bräutigam,
die Amsel war die Braute.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Sperber, der Sperber,
der war der Hochzeitswerber.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Stare, der Stare,
der flocht der Braut die Haare.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Gänse und die Anten,
die war’n die Musikanten.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Spatz, der kocht das Hochzeitsmahl,
verzehrt die schönsten Bissen all.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Uhu, der Uhu,
der bringt der Braut die Hochzeitsschuh’.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Kuckuck schreit, der Kuckuck schreit,
er bringt der Braut das Hochzeitskleid.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Seidenschwanz, der Seidenschwanz,
der bracht’ der Braut den Hochzeitskranz.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Sperling, der Sperling,
der bringt der Braut den Trauring.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Taube, die Taube,
die bringt der Braut die Haube.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Wiedehopf, der Wiedehopf,
der bringt der Braut nen Blumentopf.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Lerche, die Lerche,
die führt die Braut zur Kerche.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Brautmutter war die Eule,
nahm Abschied mit Geheule.

Der Auerhahn, der Auerhahn,
der war der stolze Herr Kaplan.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Meise, die Meise,
die singt das Kyrie eleise.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Puten, die Puten,
die machten breite Schnuten.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Pfau mit seinem bunten Schwanz
macht mit der Braut den ersten Tanz.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Schnepfe, die Schnepfe,
setzt auf den Tisch die Näpfe.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Finken, die Finken,
die gaben der Braut zu trinken.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der lange Specht, der lange Specht,
der macht der Braut das Bett zurecht.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Das Drosselein, das Drosselein,
das führt die Braut ins Kämmerlein.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Uhu, der Uhu
der macht die Fensterläden zu.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Der Hahn, der krähet: „Gute Nacht“,
nun wird die Kammer zugemacht.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Die Vogelhochzeit ist nun aus,
die Vögel fliegen all’ nach Haus.

Fiderallala, fiderallala, fiderallalalala.

Kindervideo zum Lied “Die Vogelhochzeit”

“Die Vogelhochzeit”, gesungen von der Igel-Bande. Musik: ECO MUSIK Holding UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Illustrationen: May Flemming, Kai Flemming (c)2017. Animationen: GURU: Institute for Moving Content

Über das Lied “Die Vogelhochzeit”

Die Entstehungsgeschichte von “Die Vogelhochzeit” reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück und es sind viele verschiedene Textvarianten überliefert. Durch die einfache Reimform läd das Lied geradezu dazu ein, zu Hochzeiten oder Jubiläen eigene Strophen zu dichten. Auch viele andere Komponisten “Die Vogelhochzeit” als Grundlage für neue Textfassungen und Variationen gewählt. Auch Johann Wolfgang von Goethe übernahm das Lied (in der Fassung von Johan Gottfried Herder) in sein Singspiel “Die Fischerin”. Die Bekanntheit des Liedes wurde noch gesteigert durch das 1977 erschienene Kinderlieder-Album “Rolfs Vogelhochzeit” des Kinderliedermachers Rolf Zuckowski (“In der Weihnachtsbäckerei”). 1990 wurde das Album als Singspiel im deutschen Fernsehen uraufgeführt.